«Open Data und Wikidata in der Forschung», Lunchveranstaltung - Universität Zürich

Zurück zu 2018 im Rückblick

Datum 05.12.2018
Zeit 12:30 - 13:30
Ort Universität Zürich, Hauptgebäude Zentrum, Rämistrasse 71, 8001 Zürich

Weitere Informationen

Referent: Prof. Dr. Avi Bernstein, Institut für Informatik UZH

In immer mehr Disziplinen hat sich bei der Forschung eingebürgert nicht zu jeder Studie neue Daten zu erheben sondern sich auf unabhängig gesammelte Daten — sei es in einem Panel, einem Observatorium, einem Konsortium, oder durch Kollegen — zu verlassen. Durch das Internet ist es einfacher geworden, solche Daten zu sammeln, speichern, verwalten und zu organisieren. Doch nicht in jedem Falle sind die Daten auch für jeden zugänglich. Analog zur Open Source Bewegung haben sich weltweit Aktivisten und Forscher zusammengetan um Daten frei zugänglich zu machen. In diesem Vortrag wird darauf eingegangen, welchen Grundprinzipien Open Data folgt, wo es in welcher Form für die Forschung eingesetzt wird, und wo die Vor- und Nachteile solcher Datensätze sind. Wir werfen auch einen kurzen Blick auf neuartige Entwicklungen wie z.B. Wikidata und wie diese sowohl als Forschungsgegenstand wie auch Forschungswerkzeug nützlich sein können.

Dies ist eine Veranstaltung in der Reihe «Open Data für Öffentlichkeit und Forschung», organisiert von der Zentralen Infomatik der Universität Zürich.

Raum: KOL-F-121

Zurück zu 2018 im Rückblick